Aktuell sind 16 Gäste und keine Mitglieder online


Aktuelle News:
Aktuelle Termine:
Keine Termine

Terminkalender

Vorheriger Monat Vorheriger Tag Nächster Tag Nächster Monat
Nach Jahr Nach Monat Nach Woche Heute Suche Gehe zu Monat
Aufgrund des Coranavirus vorerst kein Sportbetrieb !!!
Vom Sonntag, 24. Mai 2020
Bis Samstag, 1. August 2020
Aufrufe : 15113
von manfred

Liebe Mitglieder der Taekwondo Abteilung des Postsportvereins Neumünster,
aufgrund der raschen Ausbreitung des CORONAVIRUS stellen wir den gesamten Sport- und Vereinsbetrieb ab sofort bis auf Weiteres ein. Diese Maßnahmen sollen die Ausbreitung des Virus verlangsamen und die Ansteckungsgefahr von Risikogruppen vermindern.
Wir werden die Lage weiterhin beobachten und jeweils neu bewerten. Vielen Dank für Euer Verständnis.
Spartenleitung und Trainer des Post SV Neumünster
index

email vom 23.03.2020 der Stadt Neumünster

Sehr geehrte Damen und Herren,

aus gegebenem Anlass weisen wir auf Hinweis der Abteilung Ordnungsangelegenheiten der Stadt Neumünster noch einmal ausdrücklich auf den Inhalt unserer E-Mail vom 16.03.2020 (s.u.) hin.

Das ausgesprochene Versammlungs- und Ausübungsverbot betrifft alle öffentlichen und privaten Sportstätten; es sind daher alle sportlichen Veranstaltungen zwingend zu UNTERLASSEN.

Grundlage ist der Erlass des Landes Schleswig-Holstein sowie die gültige Allgemeinverfügung auf dem Gebiet der Stadt Neumünster (abrufbar unter: https://www.neumuenster.de/aktuelle-meldungen/meldung/informationen-zum-coronavirus/) , die aufgrund der gestern festgelegten Einschränkungen des öffentlichen Lebens durch Bund und Länder vsstl. morgen noch einmal angepasst wird (Neu: Alle Versammlungen von mehr als 2 Personen sind untersagt).

Es ist daher auch durch Sie als zuständige Sportvereine Sorge zu tragen, dass auch auf den vereinseigenen Sportstätten keine Sportveranstaltungen und/oder –trainingsbetriebe oder Privatspiele stattfinden!

Bei Zuwiderhandlung ist gem. § 75 Abs. 1 Infektionsschutzgesetz (IfSG) mit einer Geldstrafe bis zu 25.000 EUR oder einer Haftstrafe bis zu 2 Jahren zu rechnen. Die Abteilung Ordnungsangelegenheiten sind angewiesen, diese Regelungen zu überprüfen und streng zu ahnden.

Ich bitte daher – im Zusammenhang mit dem Schutz aller Bürger*innen und Sportler*innen Neumünsters, aber auch mit Blick auf den „Eigenschutz“ des jeweiligen Sportvereins – um kritische Begleitung des Sporttreibens auf den Sportgeländen und/oder Sporthallen der Stadt und um Weiterleitung an die betroffenen Sparten Ihrer Sportvereine!

Vielen Dank, bleiben Sie bitte gesund und herzliche Grüße,

Pierre Hein