Aktuell sind 54 Gäste und keine Mitglieder online


Aktuelle News:
Aktuelle Termine:
Mo Nov 27, 2017
3-6 Jahre Mini Training wieder am Montag 16:15 Uhr

Die tolle Arbeit hat sich ausgezahlt

Das soll man uns erst einmal nachmachen: Viele fleißige Vereinsmitglieder und Freunde haben kräftig Hand angelegt und aus einer uralt Lagerhalle ohne Heizung und Licht mit "Null" Ausstattung wurde eine tolle Trainingsstätte fürs Taekwondo Training im Post SV Neumünster geschaffen. Profiteure sind die Kinder, Jugendlichen und Erwachsenen bei uns im Verein.

So haben wir optimale Trainingsmöglichkeiten. Sowohl für "heißblütige" Wettkämpfer mit super nationalen und internationalen Erfolgen (Deutsche Meister, Vize-Europameister und ETU-A-Class Medaillen, Mitglieder der deutschen Nationalmannschaft), aber auch erfolgreiches und konsequentes Training im Bereich "traditionelles Taekwondo" mit Disziplin, Philosophie und hoher sozialer Verantwortung für unsere Vereinsmitglieder. Dies alles kann in unserem
Taekwondo Zentrum hervorragend praktiziert und gelebt werden.

Im März 2003 zogen wir von der Theodor-Storm-Schule in der Gartenstraße in unser neu errichtetes Dojang um. Die mittlerweile aufgelöste Theodor-Storm-Schule war ab 1993 Trainingsort unseres Vereins.

Wir können nicht feststellen, dass ehrenamtliches Engagement in unserer Gesellschaft ein Fremdwort ist. Bei uns ist der Trend eindeutig ein anderer!!!!

DSC00000102
Spätsommer 2002 -Die nackte Lagerhalle wartet auf die Verschönerung-
DSC04308
Es kann trainiert werden
DSC00092
So ändern sich die Ansichten innerhalb von 6 Monaten
DSC0000031
Extra dicke Spezialmatten für optimale Bodenverhältnisse
  DSC00084

Professionelle Fotografen und Fernsehteams bestätigten mehrfach:
Optimale Beleuchtung dank bester Lichttechnik

DSC00100
Hier wurde früher Michpulver gelagert (Scheiben mussten bemalt werden).
In der Lederfabrik bis 1966 befand sich in diesen Räumlichkeiten das Wasserlabor (Erzählungen von alten Neumünsteranern)*
 

*Ein kurzer geschichtlicher Exkurs über unsere Trainingsstätte:
Die Lederfabrik Adler & Oppenheimer war zeitweilig der größte Konzern der europäischen  Lederindustrie. Das Unternehmen (umgangssprachlich A & O) wurde 1872 in Straßburg gegründet und war ab 1900 eine Aktiengesellschaft. Der Unternehmenssitz wurde 1920 nach Berlin verlegt. Große Betriebsstätten der AG bestanden in Neumünster und in Neustadt-Glewe, sowie in Oisterwijk (NL) und in Wiltz (LUX).

Die Mehrheit am Konzern hielten die deutsch-jüdischen Eigentümerfamilien Adler und Oppenheimer. Die Umbenennung der Adler & Oppenheimer AG in Norddeutsche Lederwerke AG 1940/41 stand im Zusammenhang mit der "Arisierung" des Unternehmens.

Norddeutsche Lederwerke im 2.Weltkrieg
Das Gelände der Norddeutschen Lederwerke AG in Neumünster beherbergte ein städisches Wohn- bzw. Gemeinschaftslager für Zwangsarbeiter. Das Werk in der Wrangelstraße hatte erhebliche Kriegsschäden zu verzeichnen.

Nach dem Krieg:
Im Mai 1962 begannen die Arbeiter der vier großen Neumünsteraner Betriebe mit Streiks für die Einführung der 40-Stunden - Woche. Nach dem erfolgreichen Streik begann sich von Neumünster aus in der gesamten Branche die 40-Stunden-Woche durchzusetzen. Noch in den 1960er Jahren geriet die Lederproduktion im Neumünsteraner Werk in wirtschaftliche Schwierigkeiten. Hinzu kam im Jahrte 1966 eine allgermeine Wirtschaftskrise in Deutschland. Am 16. Mai 1966 wurde die Liquidation der Norddeutsche Lederwerke AG beschlossen und die Produktion eingestellt. Die Gebäude an der Wrangelstraße werden als Lagerfläche und für Gewerbebetriebe genutzt. Außerdem befindet sich ein Möbelhaus, eine Diskothek und eine Taekwondo Sportschule in den Räumlichkeiten der alten Lederfabrik.

alte Norddeutsche
Gut zu erkennen die Bahnlinie nach Hamburg, die Tordurchfahrt (jetzt davor der  Parkplatz von Poco Domäne) und hinter dem Fabrik-Schornstein unsere Sportschule
DSC000531
Raumgestaltung durch Trockenbau

DSC00000098

Arbeit und nochmals Arbeit
Kopie von DSC000583
Fenster zu und gedämmt
DSC00042c
Die gemütlichen Pausen nach harter Arbeit gehören natürlich zu den Höhepunkten der Arbeitseinsätze
DSC000000101
Auch dieses Problem haben wir nachhaltig und einwandfrei gelöst
DSC00253
Bitte Platz nehmen
 
 
Weitere Impressionen aus der Wrangelstraße beim Bau unseres Dojangs:
DSC000001 DSC00004d
DSC000141 DSC00017
DSC00044 E DSC00046 E
DSC00046 DSC00049 E
DSC00054 DSC000542
DSC000551 DSC000572
DSC00077 DSC00078
IMG 0892 IMG 0894

DSC00001
IMG 4249
DSC000002 DSC000005
DSC04299